Verladetraining

Sie haben es satt, Ihr Pferd nur unter Androhung von Gewalt in den Hänger zu bekommen?
Sie wollen nicht mehr 3 Stunden mit Ihrem Pferd vor dem Hänger auf und ab gehen, bis es sich vielleicht bequemt einzusteigen?
Sie haben keine Lust mehr, schon genervt zu sein, wenn Sie an die nächste Hängerfahrt mit Ihrem Pferd auch nur denken?

Ich werde Sie nicht mit Angeboten locken wie, in 45 Minuten steht Ihr Pferd garantiert auf dem Anhänger, vielmehr lege ich Wert darauf, dem Pferd verständlich zu machen, dass es keine Angst vor dem Anhänger haben muss und vor allen Dingen, dass kein Weg um den Hänger herum führt. Stehe ich selbst unter dem Erfolgsdruck, das Pferd in 45 Minuten auf dem Hänger haben zu müssen, so ist diese ganze Angelegenheit schon fast zum scheitern verurteilt.

Eine Übungsstunde dauert ca 60 Minuten. Nach dieser Zeit lässt die Konzentration des Pferdes erheblich nach, weshalb es mehr Sinn macht, das weitere Training auf einen anderen Tag zu verschieben.

Das Trainingsprogramm ist beendet, sobald das Pferd mit dem Besitzer zuammen, ohne zu zögern auf den Hänger geht und wieder herunter.

Je nach Schwere des Verladeproblems kann das Training innerhalb von einer Übungsstunde beendet sein, aber auch mehrere Tage oder Wochen dauern. Unter "normalen" Umständen ist es möglich das Training bei ihnen vor Ort durchzuführen.

Bei einem sehr schwierigen Fall kann es aber nötig sein, das Training in einem Round Pen oder abgeschlossenen Longierzirkel durchzuführen. Ist dies bei Ihnen am Hof nicht möglich, so kann das Pferd auch für die Trainingszeit bei mir im Stall untergestellt werden, da hier ein Round Pen mit optimalen Bedingungen vorhanden ist.

MB Westerntraining NRW

News

  • 02.09 und 03.09. Kurs mit Maik Haberland
  • Hofturnier in Planung - weitere Infos kommen